Schrift ändern:   normal    groß    größer
 

Gemeinde Roigheim

Vorschaubild

Struktur
Roigheim zählt mit seinen derzeit knapp 1.500 Einwohnern zu den kleinsten noch selbstständigen Gemeinden im Landkreis Heilbronn. Am Ort führt die Bahnlinie Stuttgart – Würzburg vorbei; die Autobahn Würzburg – Heilbronn (A 81) kann über die nahe gelegenen Auffahrten Möckmühl und Osterburken erreicht werden. Durch diese Anbindung ist es möglich, Stuttgart und Würzburg per Zug oder mit dem PKW in etwas mehr als einer Stunde zu erreichen; Heilbronn wird mit Zug und PKW in 40 Minuten erreicht.

Die 1.401 Hektar große Gemarkung (davon ca. 550 Hektar Waldfläche) ist das Bindeglied zwischen der Jagsttalaue und dem Bauland und kann als Tor zum Heilbronner Land angesehen werden, Roigheim wird von ehemals badischen Gemeinden des heutigen Neckar-Odenwald-Kreises umschlossen. Trotz ihrer Größe verfügt die Gemeinde mit Grundschule, Kindergarten (verlängerte Öffnungszeiten), Authenrieth-Halle, Sport- und Freizeiteinrichtungen sowie einer Fun-Arena über eine gute Infrastruktur. Diese wird ergänzt durch einen praktischen Arzt, Bäcker, Metzger und Lebensmittelgeschäft sowie einer Bankfiliale. Die vor kurzem vollständig sanierte geräumige Authenrieth-Halle eignet sich für kulturelle und gesellschaftliche Veranstaltungen.

 

Im Zuge der Flurbereinigung, die in bestehende Strukturen nur sanft eingreift, entstanden neue Feld- und Waldwege, die zu erholsamen Spaziergängen einladen. Seit dem Jahr 2000 gibt es das Naturschutzgebiet „Essigberg-Hörnle“, das sich durch Trockenwiesen und wild wachsende Orchideen auszeichnet. Attraktiviert wird dieses Gebiet durch seine hervorragende Aussichtslage und dem im Jahr 2004 neu sanierten Kalkofen, der vom Landesdenkmalamt als technisches Denkmal ausgewiesen wurde.

 

Durch seine landschaftlich schöne Lage im Seckachtal und dank einer guten Gastronomie bietet sich Roigheim hervorragend für Tagesausflüge an, die auch über den vorhandenen Seckachtalradweg in eine mehrtätige Radtour integrierbar sind.

 

Roigheim ist Mitglied in den Touristikgemeinschaften Neckar-Odenwald (www.tg-odenwald.de) und Heilbronner Land (www.heilbronnerland.de) über die weitere Informationen in Sachen Tourismus zu erhalten sind.

Obwohl der Ort Roigheim zum größten Teil landwirtschaftlich geprägt war, haben sich, angesichts vorhandener Rohstoffe und Naturalien, recht früh erste Handwerksbetriebe bzw. Industriebetriebe in Roigheim niedergelassen. Begünstigt wurden diese zum einen durch die vorbeifließende Seckach aber auch durch die Eisenbahnlinie Heilbronn-Würzburg. Allerdings wurden sowohl der Sandsteinbruch als auch das Gipswerk (Abbau im Untertagebau) zwischenzeitlich aufgegeben.

Die bedeutendste Entwicklung machte mit Sicherheit die Firma Pucaro, die sich von der ehemaligen Mühle an der Seckach zu einer Firma mit Weltruf entwickelt hat. Die Mühle, als Papiermühle 1668 in Betrieb gegangen, wurde 1872 nach mehreren Eigentümerwechseln an Christian Authenrieth veräußert. Er und seine Söhne entwickelten die ehemalige Papierfabrik zur Pressspan- und Cartonfabrik Christian Authenrieth Roigheim (kurz Pucaro), eine Firma, die was hochwertigen Pressspan für die Elektroindustrie betrifft, mit an der Spitze auf dem Weltmarkt ist. 1989 wurde das Familienunternehmen an den Elektrokonzern ABB (Asea Brown Boveri) verkauft. Aktuell bietet die Firma ca. 250 Arbeitsplätze.

 

Landkreis

Roigheim liegt als nördlichste Gemeinde des Landkreises Heilbronn im Seckachtal. Alles weitere über den Landkreis und das Landratsamt Heilbronn erfahren Sie unter

www.Landkreis-Heilbronn.de

Hauptstraße 20
74255 Roigheim

Telefon (06298) 9205-0
Telefax (06298) 9205-55

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.roigheim.de


Veranstaltungen

19.09.2017
19:30 Uhr
 
24.10.2017
 
21.11.2017
19:30 Uhr
 
12.12.2017
19:30 Uhr
 

Gastroangebote

19.08.2017 bis 19.08.2017
Jungtierschau des Kleintierzuchtvereins Z431 19. und 20. August
[mehr]
 

Aktuelle Meldungen

Wieder kostenfreie Homepage-Erstellung für Roigheimer Institutionen

(16.11.2016)

Werden Sie Projektpartner!

 

Das in Kooperation mit dem Förderverein für regionale Entwicklung e.V. aus Potsdam ins Leben gerufene Förderprogramm „Roigheim vernetzt“ stellt wieder allen öffentlichen und sozialen Einrichtungen, Vereinen, Feuerwehren und Unternehmern der Gemeinde in den kommenden Monaten exklusiv Förderplätze zur Webseitenentwicklung zur Verfügung.

 

Das Förderprogramm ermöglichte bereits einigen Roigheimern die Neuerstellung einer Internetseite oder die Überarbeitung einer bereits bestehenden Homepage. So wurde unkompliziert und ressourcensparend den Roigheimer Institutionen die Möglichkeit geboten, sich über das Kooperationsprojekt einen modernen Internetauftritt erstellen zu lassen. Mit einem einfach zu bedienenden Verwaltungsprogramm bleibt die Webseite danach immer auf dem aktuellsten Stand.

 

Dank der Projektförderung ist und bleibt die Erstellung der neuen Internetseite für alle Teilnehmer aus der Gemeinde Roigheim kostenfrei. Lediglich die Hostinggebühren für den Speicherplatz müssen übernommen werden.

 

Mehr Informationen über das neu aufgelegte Webseiten-Förderprogramm gibt es hier oder direkt über die Internetseite des Fördervereins für regionale Entwicklung e.V. Haben Sie Interesse oder kennen Sie mögliche Interessenten? Schicken Sie uns einfach eine kurze Projektbeschreibung und Ihre Kontaktdaten per E-Mail. Oder kontaktieren Sie unsere Projektkoordinatoren und lassen sich beraten. Für Fragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 0331-550 474 -71 oder -72 per E-Mail, gern auch unter info@azubi-projekte.de gern zur Verfügung.

[Download]

[Azubi-Projekte]

[Förderverein für regionale Entwicklung e.V.]

Foto zu Meldung: Wieder kostenfreie Homepage-Erstellung für Roigheimer Institutionen

Wieder kostenfreie Homepage-Erstellung für Roigheimer Institutionen

(10.11.2015)

Werden Sie Projektpartner!

 

Das in Kooperation mit dem Förderverein für regionale Entwicklung e.V. aus Potsdam ins Leben gerufene Förderprogramm „Roigheim vernetzt“ stellt wieder allen öffentlichen und sozialen Einrichtungen, Vereinen, Feuerwehren und Unternehmern der Gemeinde in den kommenden Monaten exklusiv Förderplätze zur Webseitenentwicklung zur Verfügung.

 

Das Förderprogramm ermöglichte bereits einigen Roigheimern die Neuerstellung einer Internetseite oder die Überarbeitung einer bereits bestehenden Homepage. So wurde unkompliziert und ressourcensparend den Roigheimer Institutionen die Möglichkeit geboten, sich über das Kooperationsprojekt einen modernen Internetauftritt erstellen zu lassen. Mit einem einfach zu bedienenden Verwaltungsprogramm bleibt die Webseite danach immer auf dem aktuellsten Stand.

 

Dank der Projektförderung ist und bleibt die Erstellung der neuen Internetseite für alle Teilnehmer aus der Gemeinde Roigheim kostenfrei. Lediglich die Hostinggebühren für den Speicherplatz müssen übernommen werden.

 

Mehr Informationen über das neu aufgelegte Webseiten-Förderprogramm gibt es hier oder direkt über die Internetseite des Fördervereins für regionale Entwicklung e.V. Haben Sie Interesse oder kennen Sie mögliche Interessenten? Schicken Sie uns einfach eine kurze Projektbeschreibung und Ihre Kontaktdaten per E-Mail. Oder kontaktieren Sie unsere Projektkoordinatoren und lassen sich beraten. Für Fragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 0331-550 474 -71 oder -72 per E-Mail, gern auch unter info@azubi-projekte.de gern zur Verfügung.

[Interessenbekundung]

[Azubi-Projekte]

[Förderverein für regionale Entwicklung e.V.]

Foto zu Meldung: Wieder kostenfreie Homepage-Erstellung für Roigheimer Institutionen