Schrift ändern:   normal    groß    größer
 
 

Herzlich willkommen im Seckachtal ...

 

26.07.2021

 

Baumaßnahmen der Bahn in Roigheim

 

Zwischenzeitlich hat die Bahn per Postwurfsendung darüber informiert, dass im Rahmen des Lärmsanierungsprogrammes an Schienenwegen des Bundes in Roigheim eine Lärmschutzwand vom Bahnhof bis auf Höhe der Unteren Zeilstraße gebaut wird. Die Arbeiten sind im Zeitraum von 26. Juli bis 3. September 2021, jeweils tagsüber von 6.00-20.00 Uhr, vorgesehen. Bei Rückfragen steht der von der DB Netz AG beauftragte Lärmschutzverantwortliche unter 0173 537 5062 oder per E-Mail unter jederzeit zur Verfügung. Weitere Informationen zum Thema Lärmschutz findet man unter laermsanierung.deutsche Bahn.com.

Gleichzeitig werden aktuell Signale im Auftrag der Bahn gebaut (auch nachts). Diese stehen im Zusammenhang mit der Ertüchtigung/Umbau des Stellwerkes in Osterburken. Seit 24.7.2021 rollt bis Anfang September 2021 kein Zug mehr auf der Bahnstrecke (in einer weiteren Maßnahme wird in der Zeit die Bahnbrücke zwischen Adelsheim und Osterburken erneuert). Im Grunde sind dadurch die Bahnschranken dauernd geöffnet. Natürlich werden diese für Baufahrzeuge beziehungsweise Bauzüge hin und wieder geschlossen. Die lange Schließzeit in der Nacht vom 23. auf 24. Juli 2021 beruhte auf einer technischen Störung.

 

 

Sperrung Feldweg

Der Feldweg "Steigenweg" zwischen den Häusern der Steige 15 und der Steige 17, ist absofort bis Ende der Bauphase des Neubaugebiets, für jeglichen Verkehr sowie für Fußgänger gesperrt. Wir bitten um Beachtung.

 

13.07.2021

 

 

Besuch des Rathauses wieder ohne vorherige Terminvereinbarung möglich

Bislang konnte das Rathaus aus Infektionsschutzgründen nur nach vorheriger Terminvereinbarung betreten werden. Aufgrund der derzeit niedrigen Inzidenz im Landkreis Heilbronn, kann das Rathaus wieder zu den gewöhnlichen Öffnungszeiten, auch ohne Terminvereinbarung, besucht werden. Das Rathaus hat für den Publikumsverkehr montags bis freitags von 8.30 – 12.00 Uhr sowie dienstags zusätzlich von 14.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

 

Bitte betreten Sie das Rathaus nicht, wenn Sie Krankheitssymptome auf das Coronavirus haben. Dazu zählen unter anderem Husten, Fieber, Halskratzen, Gliederschmerzen und Durchfall. Im Rathaus zählt die AHA-Formel: Abstand, Hygiene, Alltagsmaske. Halten Sie bitte 1,5m Abstand und desinfizieren Sie Ihre Hände. Hierzu steht ein Desinfektionsspender im Eingangsbereich. Außerdem besteht die Pflicht, eine Mund-Nasen-Bedeckung (FFP2-, oder OP-Maske) zu tragen. Weiterhin ist zu beachten, dass das Rathaus nur allein oder mit einer unbedingt erforderlichen Person zu betreten ist.

Viele Anliegen lassen sich auch telefonisch klären. Nehmen Sie hierzu einfach Kontakt per Telefon oder per E-Mail  zu uns auf und schildern uns vorab Ihr Anliegen. Wir sind Ihnen gerne behilflich!

 

28.06.2021

 

Norbert Heuser zum Landrat gewählt

 

Das Landratsamt Heilbronn hat veröffentlicht:

Der Kreistag des Landkreises Heilbronn hat am Montagnachmittag Norbert Heuser zum neuen Landrat gewählt. Der 56-Jährige setzte sich im ersten Wahlgang mit 40 Stimmen gegen seine beiden Mitbewerber Ralf Steinbrenner aus Leingarten und Torsten Kunkel aus Pfedelbach durch. Der vierte Bewerber Steffen Liebendörfer aus Bad Salzungen hatte seine Kandidatur kurz vor der Wahl zurückgezogen.

Amtsinhaber Detlef Piepenburg, der nach 16 Jahren im Amt nicht mehr für eine dritte Amtszeit kandidierte, gratulierte Norbert Heuser zu seiner Wahl und wünschte ihm alles Gute für das neue Amt, viel Erfolg und immer eine glückliche Hand bei all seinen Entscheidungen. 

Norbert Heuser ist seit 18 Jahren Bürgermeister der Stadt Neuenstadt. Seine Amtszeit als Landrat beginnt offiziell am 25. September 2021 und dauert acht Jahre. Er ist dann Vorsitzender des Kreistages und seiner Ausschüsse, Leiter des Landratsamtes mit über 1.600 Mitarbeitenden sowie gesetzlicher Vertreter des Landkreises Heilbronn mit rund 340.000 Einwohnerinnen und Einwohnern.

 

 

 

Starkregenereignis am 23.06.2021

 

Am Mittwochmorgen, 23.06.2021 ging ein heftiger Starkregen über Roigheim nieder.  Extrem viel Wasser in wenigen Minuten (24 Liter). Folge: Das Kanalnetz war an einigen Stellen überlastet, Kanaldeckel wurden aus ihrem Rahmen gehoben. Auch Schotter und Erde wurden auf Straßen und Wege geschwemmt und Keller überschwemmt . Kein Kanalnetz ist und wird so ausgelegt, dass es für solche Ereignisse ausreichend ist.

Freiwillige Feuerwehr und Bauhof waren unterwegs, um die Schäden zu beseitigen und um die Gefahrenstelle zu sichern.

 

Michael Grimm

Bürgermeister

 

Glasfaserausbau in Roigheim mit der BBV (Breitbandversorgung) Deutschland

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

seit Jahren ist es das große Ziel Deutschland flächendeckend ans „schnelle Internet“ anzubinden. Insbesondere im ländlichen Raum ist das schwierig, weil sich die aufzuwendenden Kosten bei vergleichsweise wenigen Nutzern nicht automatisch rechnen.

Aktuell bietet sich in Roigheim und neun anderen Kommunen im nördlichen Landkreis bis zum 25. August die historische Chance, mit der Breitbandversorgung Deutschland (BBV) den dringend nötigen Durchbruch zu schaffen. Alle Haushalte und Betriebe, samt den Außenbereichen könnten flächendeckend mit einem Glasfaseranschluss versorgt werden. Da die BBV den Ausbau komplett privatwirtschaftlich finanziert, entstehen unserer Stadt keine Kosten und es werden keine Förder- und Steuergelder benötigt. 

Mir ist nicht bekannt, ob Sie das Internet aktuell überhaupt nutzen. Und wenn ja, ob Sie mit Ihrer derzeitigen Leistung zufrieden sind. Und natürlich weiß ich auch nichts über Ihre Pläne, sich selbst oder Ihre Immobilie betreffend.

Fest steht: Der Glasfaser gehört die Zukunft. Diese ganz spezielle „Leitung“, über die das Internet in Ihr Haus kommt, wird in wenigen Jahren beinahe unverzichtbar sein, fast so wie die Strom- oder Wasserleitung. Vielleicht brauchen Sie diese schnelle Verbindung nicht oder nicht mehr. Aber Ihre Kinder, Enkel oder künftige Käufer Ihrer Immobilie werden sehr viel Wert darauf legen. Schnelle Internetverbindungen werden beim Homeoffice und Homeschooling gebraucht, aber zunehmend auch für viele private Anwendungen im privaten Bereich hochgeschätzt. Sind sie vorhanden, so steigern sie den Wert einer Immobilie deutlich.

Sie als Bürgerinnen und Bürger haben es in der Hand. Mit einem Vertragsabschluss bringen Sie das Projekt Glasfaseranschluss für Roigheim voran. Nur wenn eine ausreichende Anzahl von Verträgen zustande kommt, wird der Ausbau für alle verwirklicht. Zu Details erhalten Sie Auskunft von den Mitarbeitern der BBV.

Das Unternehmen bietet den Haus- und Glasfaseranschluss auf den ersten zehn Metern von der Bürgersteigkante bis zum Haus kostenlos an. Ist die Entfernung etwas länger, bietet das Unternehmen die Mehrmeter zu überschaubaren Konditionen an. Es besteht auch die Möglichkeit zur Eigenleistung. Die Internetdienste starten bei garantierten 300 Mbit/s im Up- und Download für 40 € und die Mindestvertragszeit beträgt nur einen Monat. Selbst im bundesweiten Vergleich sind diese Konditionen im Glasfasermarkt derzeit einmalig.     

Fest steht: Wenn diese Chance ungenutzt verstreicht, werden viele Haushalte auch auf lange Sicht kein schnelles Internet haben, was ein echter Standortnachteil wäre.

Deshalb: Seien Sie solidarisch und denken Sie nicht nur an sich und ihre eigenen Bedürfnisse, sondern auch an die der kommenden Generationen.

Ihr Einsatz dafür ist vergleichsweise gering – der Nutzen ist zukunftsweisend.

Ihr

Michael Grimm
Bürgermeister

 

 

 

20061121 Bilder Gerd Matthäus 003.jpg