Schrift ändern:   normal    groß    größer
 
 

Herzlich willkommen im Seckachtal ...

Wir bleiben

 

Liebe Roigheimerinnen, liebe Roigheimer,

 

im Rückblick war die Schließung von Kindergarten und Grundschule sowie der öffentlichen Einrichtungen in Roigheim bzw. ganz Deutschland eigentlich erst der Anfang des Themas SARS-Cov-2 (Corona Virus) und definitiv notwendig.

Nahezu täglich wurden in der zurückliegenden Woche neue Verordnungen erlassen und Regelungen in Kraft gesetzt, um den Virus und seine Folgen in den Griff zu bekommen.

Detaillierte Infos finden Sie unter "Corona-Aktuelles" auf dieser Homepage.

 

Zwischenzeitlich gibt es in Deutschland knapp 78.000 (Stand 01.04.2020; Quelle: Robert-Koch-Institut) laborbestätigte Covid-19-Fälle, in Baden-Württemberg ca. 14.580. Nach wie vor steigt die Zahl der Erkrankten. Ziel allen Handelns und aller Einschränkungen ist es, das Ganze nun zeitlich so zu strecken, dass unser medizinisches System, sicher eines der besten in der Welt, nicht überfordert wird.

Ich appelliere hier an dieser Stelle nochmals an Sie alle: „Bleiben Sie zuhause“.

So helfen Sie allen Bürgern, indem der Verbreitung des Virus Einhalt geboten wird.

 

Was Abstand halten bewirken kann

 

Nachbarschaftshilfe

 

Anlässlich der aktuellen Geschehnisse rund um das Corona-Virus möchte die Gemeinde Roigheim eine Nachbarschaftshilfe für alle Personen organisieren, die aktuell Unterstützung brauchen.

Wir bieten diese Hilfe für alle an, die auf sich alleine gestellt sind und keine Angehörigen oder Personen haben, die sich um sie kümmern können.

Haben Sie keine Scheu davor, sich mit ernst gemeinten Hilfegesuchen an uns zu wenden. Wir helfen Ihnen gerne.

Wir bitten auch diejenigen Personen, die sich für nachbarschaftliche Hilfe zur Verfügung stellen möchten, sich bei der Gemeindeverwaltung registrieren zu lassen (z.B. Einkaufsfahrten für ältere Personen). Diejenigen Personen, die solche Hilfe in Anspruch nehmen möchten, können sich ebenfalls bei der Gemeindeverwaltung Roigheim melden.

 

Die Gemeindeverwaltung wird dabei als Koordinator und Mittler zur Verfügung stehen.

 

Der Kontakt kann hergestellt werden per E-Mail: ; oder über die Telefonnummer: 06298/9205-0.

 

Ich möchte die Gelegenheit nutzen, um mich bei allen zu bedanken, die in dieser doch für uns alle schwierigen Zeit dazu beitragen, dass das Leben weiter laufen kann. Allen voran gilt mein Dank den Ärzten und dem Personal in Krankenhäusern, Kliniken, Alten- und Pflegeheimen oder Praxen. Sie sind der Infektion durch Covid-19 noch viel stärker ausgesetzt und machen trotz dieses Risikos weiter. Sie beruhigen die Bürger und weisen sie auf die richtigen Maßnahmen hin, machen Überstunde um Überstunde im Kampf gegen das Virus. Alles, was sie von uns anderen verlangen, ist zu Hause zu bleiben, um nicht noch mehr Menschen zu infizieren. Auch LKW-Fahrer*innen, Kassierer*innen und zahllosen anderen Mitarbeiter*innen der Lebensmittelversorgung, die auch in der Krise für die Erfüllung unserer Grundbedürfnisse sorgen, sowie Polizist*innen, Feuerwehrleute, Soldat*innen, Mitarbeiter der Energie- und Wasserbetriebe, sowie allen, die  dazu beitragen, dass unsere Gesellschaft weiter funktionieren kann – allen sei herzlich gedankt.

 

 

Bleiben Sie gesund!

 

Ihr

Michael Grimm

Bürgermeister

 

 

 

20061121 Bilder Gerd Matthäus 003.jpg